Vertreterversammlung 2022

Erfolgreiches Geschäftsjahr mit gelungener Fusion

Nachdem die Vertreterversammlungen im letzten Jahr coronabedingt digital stattgefunden hatten, konnten Vorstand und Aufsichtsrat am Donnerstag (30.06.2022) die Vertreter*innen nun wieder persönlich begrüßen. Die erste Vertreterversammlung der Volksbank Niedersachsen-Mitte eG nach der Verschmelzung fand in der Stadthalle Verden, im Niederlassungsgebiet der Volksbank Verden, statt.

Durch die Fusion der Volksbank eG, Sulingen, und der Volksbank Aller-Weser eG ist in 2021 die Volksbank Niedersachsen-Mitte entstanden. Die Genossenschaftsbank hat mit der Verschmelzung einen besonderen Fokus auf die Regionalität gelegt und betreut in insgesamt fünf Niederlassungen (Volksbank Diepholz-Barnstorf, Volksbank Grafschaft Hoya, Volksbank Sulingen, Volksbank Verden und Bauverein Sulingen) rund 80.000 Kundinnen und Kunden.

Nach der offiziellen Begrüßung stellte der stellv. Vorstandsvorsitzende Stefan Ullmann den Geschäftsverlauf des letzten Jahres vor. „Vor dem Hintergrund der weiterhin erschwerten Bedingungen infolge der Corona-Pandemie freuen wir uns über ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2021. Die Geschäftsentwicklung und Ertragslage haben sich insgesamt gut entwickelt. In allen Bereichen haben wir ein sehr gutes Wachstum erzielt ”, so Stefan Ullmann.

Im Ausblick auf das Geschäftsjahr 2022 und Folgejahre sieht Ullmann die Bank mit ihrem regionalen Niederlassungsmodell und dem genossenschaftlichen Grundprinzip bestens aufgestellt.

Allerdings sind die Auswirkungen des aktuellen Krieges auf die regionale Wirtschaftsleistung und die der Volksbank direkt derzeit noch nicht in Gänze abschätzbar.

Der Aufsichtsratsvorsitzende Gerd Meyer führte als Versammlungsleiter durch die Veranstaltung. Die anwesenden Vertreter haben allen erforderlichen Abstimmungen und Entscheidungen mit jeweils großer Mehrheit zugestimmt und bestätigen durch eindeutige Wiederwahl die Aufsichtsräte Konrad Leymann, Jürgen Mohrmann, Carsten Schröder und Jürgen Wilkens in ihrem Amt.

Vorstand und Aufsichtsrat wurden mit deutlichem Votum entlastet, womit die Vertreter ihr eindeutiges Vertrauen in die Arbeit der beiden Gremien ausgesprochen haben.

Nach dem offiziellen Teil hatte die Volksbank die Meteorologin Annika Brieber vom Klimahaus Bremerhaven eingeladen, die über das aktuelle und gesellschaftlich relevante Thema „Wetter im Wandel“ referierte.

Entwicklung der Volksbank Niedersachsen-Mitte eG im Geschäftsjahr 2021

Bilanzsumme

Die Bilanzsumme der Volksbank Niedersachsen-Mitte eG erhöhte sich deutlich um 6,1 % und betrug Ende des vergangenen Jahres 2,2 Mrd. €.  Die Volksbank liegt mit ihrer Bilanzsumme damit über den für sie geltenden Verbandsdurchschnitt.

Kreditgeschäft

Im Geschäftsjahr wurde erneut auch das Kundenkreditgeschäft (1,4 Mrd. € per 31.12.2021) um 5,8 % ausgebaut werden. Die Genossenschaft ist traditionell eng mit dem regionalen Mittelstand und der Agrarbranche verbunden, die Ausleihungen an Unternehmenskunden sind dabei im vergangenen Jahr ebenfalls deutlich gestiegen. Diese Zahlen stehen für unternehmerische Investitionen, die hier vor Ort Arbeitsplätze schaffen und sichern und die die heimische Wirtschaft wettbewerbsfähig halten. Viele Menschen in der Region investierten zudem in den Bau oder Erwerb eines Eigenheims oder in die Modernisierung ihres Zuhauses und finanzierten diese Projekte durch Kredite bei der Volksbank Niedersachsen-Mitte eG. Infolgedessen stieg der Kreditbestand für Privatkundinnen und -kunden hier ebenfalls weiter an.

Kundeneinlagen / Kundenwertvolumen

Zum Stichtag 31. Dezember lagen die Kundeneinlagen bei 1,48 Mrd.  (+ 5,6 %). Die Bank berichtet, dass insgesamt der Trend hin zu den täglich fälligen Einlagen weiter zunimmt. Das betreute Kundenwertvolumen erreichte am Jahresende einen Stand von rund 4,3 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von + 7,77 %.

Dividende und Mitgliederentwicklung

Die Vertreter haben einer 2 %-igen Dividende in Höhe von insgesamt 415.193,81 €, der Einstellung in die gesetzlichen Rücklagen in Höhe von 864.000,00 € und in andere Ergebnisrücklagen in Höhe von 865.253,36 € zugestimmt. Neben der Basis-Dividende von 2 % können aktive Mitglieder mit der Bonusdividende von bis zu 5 % ihre Gesamtdividende deutlich erhöhen.

2021 hat die Volksbank 1.665 neue Mitglieder gewonnen, per 31.12.2021 sind somit insgesamt 38.872 Mitglieder eingetragen. Die Volksbank Niedersachen-Mitte ist eine aktive Mitgliederbank, die ihren Eigentümer mit einem umfassenden Mitgliedermehrwertprogramm neben der aktiven Mitbestimmung und der Dividende vielfältige Vorteile bietet.

Regionales Engagement

Die Volksbank Niedersachsen-Mitte hat im Berichtsjahr an 159 regionale Vereine und Einrichtungen insgesamt über 160.000 Euro an Reinertrag aus dem Gewinnsparen verteilt. Zusätzlich engagiert sich die Volksbank Stiftung Sulingen im gesamten Geschäftsgebiet der Bank.

Prüfung / Abstimmungen

Dem Jahresabschluss, der weiteren Gewinnverwendung sowie der Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat wurde einstimmig zugestimmt.

Der Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e. V. hat die gesetzliche Prüfung der Volksbank Niedersachsen-Mitte eG durchgeführt. Dabei wurde die Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung festgestellt. Hierüber wurde der Aufsichtsrat in einer gesonderten Sitzung eingehend informiert. Der Bestätigungsvermerk wurde ohne Einschränkungen erteilt. Über das Ergebnis der Prüfung berichtet Dirk Abel, Wirtschaftsprüfer des Genossenschaftsverbandes – Verband der Regionen e. V.

Wahlen zum Aufsichtsrat

Nach Beendigung der diesjährigen Vertreterversammlung schieden turnusmäßig die Aufsichtsratsmitglieder Anna-Lena Schierenbeck (Warpe) und Astrid Unger (Kirchdorf) sowie Konrad Leymann (Sulingen), Jürgen Mohrmann (Asendorf), Dirk Rauschkolb (Sulingen), Carsten Schröder (Bruchhausen-Vilsen) und Jürgen Wilkens (Thedinghausen) aus dem Aufsichtsrat aus. Anna-Lena Schierenbeck und Astrid Unger sowie Dirk Rauschkolb verzichten auf eigenen Wunsch auf eine Wiederwahl. Zusätzlich schied Rebecca Hollweg auf eigenen Wunsch aus dem Aufsichtsrat aus.

Die Wiederwahl von Konrad Leymann, Jürgen Mohrmann, Carsten Schröder und Jürgen Wilkens war möglich und wurde vom Aufsichtsrat empfohlen. Die Vertreter stimmten der Wiederwahl einstimmig zu.

Die damit einhergehende Verkleinerung des Aufsichtsratsgremium entspricht dem im Rahmen der Fusion festgelegten Ziel.

Anna-Lena Schierenbeck, Rebecca Hollweg, Astrid Unger sowie Dirk Rauschkolb wurden auf der Vertreterversammlung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Gerd Meyer verabschiedet, der sich hierbei ausdrücklich für die sehr gute, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit der letzten Jahre bedankte.

Mitarbeiter

Die Volksbank Niedersachen-Mitte beschäftigt aktuell 365 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und bildet 19 junge Menschen zu Bankkaufleuten aus.

Im August 2022 beginnen 7 neue Auszubildende für den Beruf des Bankkaufmanns / der Bankkauffrau, 1 Auszubildender als Immobilienkaufmann und 2 duale Studierende bei der Volksbank Niedersachsen-Mitte eG.

Mitglieder des Vorstandes

  • Jörn G. Nordenholz, Vorstandsvorsitzender
  • Stefan Ullmann, stellvertretender Vorstandsvorsitzender
  • Torsten Blietschau, Vorstand

Mitglieder des Aufsichtsrates

  • Gerd Meyer, Aufsichtsratsvorsitzender, Landwirt
  • Konrad Leymann, stellv. Aufsichtsratsvorsitzender, Dipl.-Ing. SFI
  • Alfons Bertels, stellv. Aufsichtsratsvorsitzender, Angestellter
  • Detlef Buschmann, Bauingenieur
  • Christian Eckstein, Unternehmer
  • Felix Klare, Landwirt
  • Hans-Henning Meyer, Landwirt
  • Jürgen Mohrmann, Bauingenieur
  • Klaus Nabe, Landwirt
  • Kirsten Rechtermann, Landwirtin
  • Theo Runge, Landwirt
  • Jens Schmöckel, Steuerberater
  • Carsten Schröder, Steuerberater
  • Jürgen Wilkens, Dipl. Ing. Agrar
  • Andreas Wulf, Malermeister