Hilfstransporte in die Ukraine

Unser Dankeschön an freiwillige Helfer: Der R+V-Helfer-Unfallschutz

Flagge Ukraine

Wir alle sind tief erschüttert, dass mitten in Europa ein Krieg ausgebrochen ist. Die Bilder und Nachrichten aus der Ukraine machen fassungslos. In dieser dramatischen Situation benötigen die Menschen in der Ukraine dringend Hilfe. Besonderer Dank gilt daher allen Helfern, die mit Geld- und Sachspenden die Menschen vor Ort unterstützen. Vor allem aber auch den vielen freiwillig Helfenden, die persönlich mit anpacken und Spenden an die ukrainische Grenze bringen.

Gehören Sie dazu?
Leisten Sie anlässlich des Ukraine-Krieges ehrenamtlich und unentgeltlich Hilfe, in dem Sie Spenden an die ukrainische Grenze liefern? Dann sind Sie über die R+V Versicherung mit einem für Sie beitragsfreien Unfallschutz bis zum 30.04.2022 abgesichert. Sie müssen sich nicht anmelden oder registrieren – wir schützen Sie als Dank automatisch.

So schützen wir Sie.
Wir bieten Versicherungsschutz für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer eines organisierten Hilfstransports für die Ukraine. Voraussetzung ist, dass die Helferinnen und Helfer ihren
dauerhaften Wohnsitz in Deutschland haben. Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf die ehrenamtliche Tätigkeit selbst, aber auch den Weg dorthin und von dort zurück nach Hause. Versicherungsschutz besteht nur in der EU bis zur ukrainischen Grenze – nicht in der Ukraine selbst. Versichert sind Unfälle, die zum Beispiel beim Beladen, dem Transport, dem
Ausladen und Verteilen von Sachspenden oder dem Helfen in Flüchtlingsstationen passieren.

Was ist nach einem Unfall zu tun?
Bringt ein Unfall voraussichtlich eine Leistungspflicht mit sich, informieren Sie uns bitte schnellstmöglich unter der Telefonnummer 0800 533-1218. Geben Sie hierzu die Versicherungsscheinnummer 010 11 231475290 an. Angehörige sollen uns Todesfälle innerhalb von 48 Stunden anzeigen. Wir sind rund um die Uhr an 7 Tagen in der Woche erreichbar.

Es besteht Versicherungsschutz bei Unfällen im folgenden Umfang:
Informieren Sie sich bei uns nach dem R+V-Helfer-Unfallschutz für Hilfstransporte.

Leistung bei Invalidität
Wir zahlen 30.000 EUR bei einer dauerhaften Beeinträchtigung (Invalidität) durch einen Unfall. Die Höhe der Zahlung ist abhängig vom Grad der Invalidität.

Leistung bei Unfalltod
Führt der Unfall zum Tod, erhalten Ihre Angehörigen eine finanzielle Unterstützung von 10.000 EUR.

Es sind ausschließlich die hier genannten Leistungen versichert. Grundlage sind die R+V Allgemeine Unfallversicherungs-Bedingungen 2019 (R+V AUB 2019). Kein Versicherungsschutz besteht für Unfälle, die unmittelbar oder mittelbar durch
Kriegsereignisse verursacht sind.